Autor/in: Anonym

Lagerungsarten

Lagerungsart Flachlagerung / Rückenlage
Indikation – Schädelverletzungen
– Rückenoperationen
– WS- oder Beckenfraktur.
Durchführung – Bett flach stellen
– nur kleines Nackenkissen
– Fußstütze
– evtl. kleine Knierolle
Lagerungsart Rückenlage mit Knierolle
Indikation – zur Entspannung der Bauchmuskeln bei
– Bauchschmerzen
– Bauchverletzungen
Durchführung – wie Flachlagerung
Knierolle nur kurzzeitig (Kontraktur Gefahr!)
Lagerungsart OK-Hochlagerung
Indikation – zur Atemerleichterung
– zum Essen und Trinken
– Herz- und Lungenerkrankungen.
Durchführung – Kopfteil erhöhen (physiologischer Knick!)
– Knierolle oder „Knieknick“
Lagerungsart Schocklage / Trendelburg-Lage
Indikation – Schock
– akute Blutungen
– Kreislaufversagen
Durchführung – ganzes Bett schräg stellen (Kopf tief)
Lagerungsart Beintieflagerung / schiefe Ebene
Indikation – arterielle Durchblutungsstörungen nach Gefäßoperationen im arteriellen System
Durchführung – ganzes Bett schräg stellen, Fußstütze, evtl. Knierolle oder „Knick knie“
Lagerungsart Beinhochlagerung
Indikation – zur Förderung des venösen Rückflusses
– Nach Venenoperationen Venenentzündung.
Durchführung – ganzes Bett schräg stellen oder erkrankte Extremität auf Schiene lagern
– Weiche Fußstütze.
Lagerungsart Bauchlagerung
Indikation – Entlastungslage (z. B. Dekubitus)
– Korrekturlage (z. B. bei Kontraktur)
Durchführung – Bett flach stellen, kleines Kopfkissen, Fußkissen (zur Entlastung der Zehen)
Lagerungsart Stabile Seitenlage
Indikation – Bewusstlosigkeit (Freihalten der Atemwege)
– Erbrechen (Verhinderung der Aspiration)
Durchführung – Bett flach stellen, Patient auf den Rücken lagern
– Arm unter die Hüfte legen, Knie der gleichen Seite beugen
– Schulter und Hüfte fassen und zu sich ziehen
– unterliegenden Arm nach hinten ziehen, Kopf überstrecken
– Gesicht in Richtung Boden wenden, Hand neben Gesicht.
Lagerungsart 90°-Seitenlage
Indikation – Hemiplegie nach Lungenoperationen

-› nicht zur Dekubitusprophylaxe, da großer Druck auf Trochantergegend

Durchführung – Bett flach oder leicht erhöht stellen, evtl. Stützkissen (Nacken, Rücken, Extremitäten, Füße)
Lagerungsart 30°-Seitenlage
Indikation – Dekubitusprophylaxe und –Therapie
– zum Essen und Trinken
– Bei Dekubitus im sakralen Bereich.
Durchführung – wie 90°-Seitenlage, aber flaches Kissen, unter Rumpf und Bein oder Matratze auf einer Seite in ganzer Länge mit Kissen unterlegen
Lagerungsart 135°-Seitenlage
Indikation – zum VW im Rücken- oder sakral Bereich, wenn keine 2. Pflegekraft vorhanden.
Durchführung – 2. Kissen neben Rumpf legen und Patient „darauf Rollen“
Lagerungsart Lagerung im Herzbett
Indikation – Herzerkrankungen
– Arterielle Gefäßerkrankungen.
Durchführung – OK-Hochlagerung
– Beintieflagerung.

Diesen Beitrag teilen auf...

Twitter Facebook