Autor/in: Fibula

Die Arztvisite

1. Vorbereitung:

  • verbal a. d. Arztbesuch vorbereiten
  • Alle den Patienten betreffenden Unterlagen bereitlegen und auf Vollständigkeit prüfen, Bsp. Gewicht, Kreislaufkontrollen (Laborwerte, BZ Werte) Ein-Ausfuhrkontrolle etc.
  • Patienten vor der Visite frisch machen (Schamgefühl)
  • Instrumentarium u. Pflegematerialien vorbereiten, falls behandlungspflegerische Maßnahmen wie: DK legen oder wechseln, Infusion legen, Wundkontrolle etc. durchgeführt werden sollen
  • Reaktionen der Patienten auf bestimmte ärztliche Anordnungen (Medikamente) notieren, ggf. ändern lassen
  • Besucher & Mitbewohner hinausbitten (oder Patienten abschirmen [Intimsphäre])


2. Durchführung:

  • (Tätigkeit examinierten Personals)
  • Begleitung des Arztes
  • Vermittler sein zwischen Arzt und Patienten (alte Menschen sehen im Arzt oft den „Allmächtigen“ und trauen sich nicht etwas zu sagen)
  • Beobachtungen weiter geben (z. B.Stuhl-, Urinausscheidung, Haut….)
  • Notieren und abzeichnen, respektive ärztliche Änderungen und neue Anordnungen vom Arzt abzeichnen lassen
  • Assistenz bei behandlungspflegerischen Maßnahmen

3. Nachbereitung:

  • Instrumentarium und gebrauchte Materialien entsorgen und aufräumen
  • Doku System der Patienten auf neuesten Stand bringen, evtl. Transportformulare für ambulante Untersuchungen und Behandlungen ausfüllen, Transportunternehmen benachrichtigen
  • Bei Rezept, Verordnungen, Apotheke oder Sanitätshaus benachrichtigen
  • Pflegeplanung anpassen

Diesen Beitrag teilen auf...

Twitter Facebook