Autor/in: Fibula

Wahnstörungen (paranoide Störungen)

Definition von Wahn:

Ein Wahn ist eine falsche persönliche Überzeugung aufgrund unrichtiger Schlussfolgerungen über die Wirklichkeit. Diese Vorstellung wird fest beibehalten, trotz abweichender Ansichten aller anderen Personen und trotz aller klaren Beweise des Gegenteils. Halluzinationen sind vom Wahn zu unterscheiden, sie sind Sinneswahrnehmungen, die ohne eine tatsächliche Reizquelle vorhanden sind. Beispiel: Man riecht oder schmeckt nicht vorhandene Dinge, empfindet Hitze oder Kälte und glaubt, die Sinneseindrücke seien wirklich. Wahn = persönliche Überzeugung, Halluzinationen = vermeintlicher Sinneseindruck.

Liebeswahn

Der Liebeswahn bezieht sich normalerweise auf eine romantische Liebe, weniger auf sexuelle Anziehung. Gewöhnlich handelt es sich um eine höher gestellte Person, von welcher der Kranke meint, dass sie ihn lieben müsse. Es gibt Anrufe, Briefe, Geschenke und Besuche beim Liebesobjekt.


Größenwahn

Die betroffene Person hat die feste Überzeugung, über ein großes, aber nicht erkanntes Talent zu verfügen, oder eine bedeutungsvolle Entdeckung gemacht zu haben. Manchmal kommt auch der Wahn vor, eine berühmte Persönlichkeit zu sein.

Eifersuchtswahn

Hier ist der Betroffene davon überzeugt, dass der Partner untreu ist. Kleinste Beweise, wie durcheinander gebrachte Kleidung oder Flecken auf den Betttüchern können als Indizien für die Rechtfertigung des Wahns benutzt werden. (Anstellen von Nachforschungen, körperlicher Angriff gegen den untreuen Partner)

Verfolgungswahn

Dieser Wahn kommt vielfach vor. Oftmals geschieht es, dass Verschwörungen angenommen werden. Der Betroffene fühlt sich z. B. einer Gruppe böser Menschen ausgesetzt, oder hat Angst vor Vergiftungen respektive glaubt unter Drogen gesetzt zu sein. (Manchmal werden Prozesse geführt und auch körperliche Gewalt kommt zum Einsatz)

Körperbezogener Wahn

Am häufigsten sind folgende Überzeugungen:

  • einen üblen Geruch aus der Vagina auszustrahlen respektive aus dem Mund
  • auf der Haut voller Insekten zu sein
  • innerlich von Parasiten befallen zu sein
  • meinen, dass bestimmte Körperteile hässlich sind

Diesen Beitrag teilen auf...

Twitter Facebook