Autor/in: Anonym

Thrombose

› Definieren Sie den Begriff „Thrombose“

Thrombose bedeutet Blutpfropfenbildung. Bildung eines Thrombos (Blutgerinnsel/Blutpfropf) in einem Blutgefäß durch lokale Gerinnung.

› Zur Entstehung einer Thrombose können 3 Faktoren
führen

Die nach dem Berliner Pathologen Rudolf Virchow, der diese Zusammenhänge
im letzten Jahrhundert beschrieb als Virchowsche Trias bezeichnet
werden.

  • Veränderung der Veneninnenwand (Entzündung/Unfall/OP)
  • Verlangsamung des venösen Rückstromes zum Herzen (bei älteren Varizen/immobile Patient)
  • Erhöhte Gerinnung des Blutes (Flüssigkeitsmangel/Blutkrankheiten)


› Welche Patienten sind besonders Thrombose gefährdet?

  • Immobile Patienten
  • Korpulente Patienten
  • Gelähmte Patienten
  • Patient, die Varizen haben (erhöhte T-Gefahr)
  • Flüssigkeitsmangel, Herzinsuffizienz (Blut fliest langsamer
    zum Herzen)
  • Unfälle (Schock = Blutstrom verlangsamt)
  • Infusionen (T- im Oberarm durch Keimverschleppung)

› Definieren Sie die Begriffe

a) Thrombophlebitis

b) Phlebothrombose

a) Entzündung der oberflächlichen
Venen

b) Tiefe Beinvenenentzündung
(führt zur Embolie)

› Nennen Sie Symptome einer a-bakteriellen Thrombophlebitis.

  • Lokale begrenzte Entzündung, meistens Unterschenkelvenen
  • Lokalisierter Druckschmerz einer strangförmig verdickten
    subkutanen Vene
  • Häufig lokale Entzündungszeichen wie Rötung, Überwärmung
  • Evtl. bläuliche Verfärbung mit umschriebener Schwellung
  • Allgemeinzustand nicht beeinträchtigt

› Nennen Sie Symptome einer bakteriellen Thrombophlebitis.

Durch Injektion, Infusion, venöser Zugang, es werden Keime eingeschleppt

An den Armvenen lokalisiert

  • Lokalisierter Druckschmerz einer strangförmig verdickten
    subkutanen Vene
  • Häufig lokale Entzündungszeichen wie Rötung, Überwärmung
  • Evtl. bläuliche Verfärbung mit umschriebener Schwellung
  • Allgemeinzustand ist beeinträchtigt (Fieber, Schüttelfrost)

› Nennen Sie Symptome einer Phlebothrombose.

  • Schwere und Spannungsgefühl am beeinträchtigten Bein
  • Ziehender Schmerz entlang der Vene
  • Belastungsabhängiger Fußsohlen und Wadenschmerz
  • Hohes Fieber ist möglich
  • Unwohlsein, lokaler Druckschmerz, geringe Puls Frequenzerhöhung

› Nennen Sie die wichtigsten Pflegeschwerpunkte bei
einer Thrombophlebitis.

  • Kompressionsstrumpf (wird der venöse Rückfluss gefördert)
  • Viel laufen, wenig sitzen (durch Bewegung, Erhöhung des venösen
    Rückfluss)
  • Heparinhaltige Salben (lokale Applikation verdünnt Blut)
  • Beine Hochlagern beim Sitzen
  • Kühlende Auflagen (Quark)

› Nennen Sie die wichtigsten Pflegeschwerpunkte bei
einer Phlebothrombose.

  • 10-14 Tage absolute Bettruhe
  • Arzt verständigen
  • 3-12 Monate Marcumar Einnahme
  • Anstrengungen, Erschütterungen und starkes Pressen vermeiden
  • Nicht Beinhochlagerung
  • Am nicht betreffenden Bein prophylaktisch Maßnahmen durchführen.
  • Nach 10 – 14 Tagen mit der Mobilisation beginnen, dabei muss
    ein ATS Strumpf getragen werden
  • Sitzen und längeres stehen vermeiden

Diesen Beitrag teilen auf...

Twitter Facebook