Autor/in: Cordula

Schwerhörigkeit

Heißt nicht, dass man alles leiser hört, sondern bedeutet, bestimmte Laute der Sprache gar nicht mehr zu hören, oder diese nicht mehr klar von anderen unterscheiden zu können.

› Nicht Lautstärke, sondern Höhe der Stimme ist ausschlaggebend, je höher, desto schlechter

Umgang mit Schwerhörigen

  • Ursache abklären, u.U. Behandlung
  • Alle Teammitglieder über Hörbehinderung informieren, Kennzeichnung im Dokumentationsbogen
  • Hörbehinderten beim Sprechen anschauen (Mimik, Gestik)
  • So stellen, dass Licht auf das Gesicht des Sprechenden fällt
  • Klar, deutlich, langsam
  • Nachfragen, ob man verstanden worden ist, bei Bedarf wiederholen
  • Zur Not aufschreiben


Umgang mit Hörgeräten

Gebräuchlichste Form:

  • Hinter dem Ohr-Gerät (HdO) (80 %)
  • Einsetzen: Patient neigt Kopf zur Gegenseite
  • Ohrpassstück wird ins Ohr gesetzt, mit schwachem Druck
  • Eigentliche Hörgerät wird durch leichte Drehung unter die Hautfalte der Ohrmuschel gebracht
  • Gerät im Ohr (IDO)
  • Hörbrille
  • Taschengerät

15 Millionen Deutsche haben ein Problem mit ihrem Gehör, mindestens 4 Millionen Menschen bräuchten ein Hörgerät, aber nur 1,6 bis 2,9 Millionen tragen eins

Pflege und Wartung des Hörgerätes

  • Nicht fallen lassen
  • Vor Feuchtigkeit, Nässe und Schmutz schützen
  • Nachts evtl. in spezielle Trockenbeutel
  • Direkte Sonneneinstrahlung und Hitze vermeiden
  • Bei medizinischen Bestrahlungen Hörgerät entfernen
  • Ohrpassstück von Zeit zu Zeit mit Spezialreinigungsmitteln säubern, vorher vom Hörgerät trennen
  • Bei Nichtbenutzung Gerät abschalten (Batterie)
  • Bei längerer Nichtbenutzung Batterie aus dem Gerät entfernen(Auslaufgefahr)
  • Spezielle Ersatzbatterie oder Ladegerät vorrätig haben
  • Beim Batterie einsetzen immer auf Polung achten
  • Funktionsprüfung nie am Ohr, sondern in der Hand
  • Tragen des Gerätes sicherstellen (Visiten, Besprechungen …)

Vor Inbetriebnahme

  • Lautstärkeregler: leiseste Position, kleinste Ziffer
  • Batterie liegt richtig im Batteriefach
  • Schalter auf Stellung „M“
  • Lautstärke langsam lauter drehen, Gerät in der Hand und nicht am Ohr

› kein Pfeifton:

  • richtige Position des Schalters: „M“
  • Batterie wechseln
  • Ohrpassstück, Hörgerät verschmutzt. Säubern respektive säubern lassen.
  • Feuchtigkeit im Gerät: über Nacht (im Trockenbeutel) trocknen lassen

› Pfeifton:

  • Batterie arbeitet, Fingerkuppe auf Schallaustrittsöffnung halten
  • Kein Pfeifton: einsetzen
  • Pfeifton trotz verschlossenem Schallaustritt (› auch im Ohr des Patienten)
  • Ohrpassstück verstopft: reinigen
  • Ohrpassstück sitzt nicht richtig im Ohr: Platzierung
  • Ohrpassstück zu klein: Hörgeräte-Akustiker
  • Hörgerät zu laut eingestellt: Lautstärke regulieren
  • Cerumenpfropf im Gehörgang: Ohrspülung
  • Gerät defekt: Hörgeräte-Akustiker

Betriebsarten:

  • O: Aus
  • M: Mikrofon: Normalstellung
  • T: Telefon

Diesen Beitrag teilen auf...

Twitter Facebook