Autor/in: Cordula

Mineralstoffe

  • lebensnotwendige Salze
  • chemische Verbindung, aus Ionen zusammengesetzt
  • sie sind meist essenziell
  • kommen in allen Körperflüssigkeiten vor

Funktion

  • Baustoff zur Bildung von Gerüst- und Stützsubstanzen
  • sind an der Steuerung von Enzymreaktionen beteiligt
  • regeln den Wasserhaushalt
  • beeinflussen die Nervenaktivität

Natrium (Na)

  • Aufgabe: hält den osmotischen Druck der Körperflüssigkeiten, z. B. des Blutes aufrecht
  • Bedarf: 550 mg/ Tag
  • Mangelerscheinungen:
  • – bei anhaltenden Durchfällen
  • – sind sehr selten
  • – bei starker Schweißabgabe durch schwere körperliche Arbeit
  • Schwächezustände
  • Schwindel
  • Blutdruck Abfall
  • Muskelkrämpfe


Chlor (Cl)

  • Aufgabe: zur Bildung von Salzsäure im Magen
  • Bedarf: 830 mg/Tag
  • Mangelerscheinungen: nicht bekannt

 Kalium (K)

Aufgabe:
– hält den osmotischen Druck stabil
– Ist für die Erregbarkeit der Zellen verantwortlich.

Bedarf:
ca. 2 g/Tag

Mangelerscheinungen:
– Sind selten.
– Schwächezustände
– Muskelschwäche
– Störungen der Herztätigkeit

Vorkommen:
Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch

Calcium (Ca)

Aufgabe:
– 99 % befindet sich   in den Knochen
– Bausteine der Stütz- und Gerüstsubstanzen
– beeinflusst die Erregbarkeit der Muskeln

Bedarf:
0,8 – 1,2 g/Tag

Mangelerscheinungen:
– Rachitis
– Osteoporose

Vorkommen:
Eier, Obst, Milch. Milchprodukte, Sprossen- und Blattgemüse

Phosphor (P)

Aufgabe:
– Bestandteil der Gehirn- und Nervenzellen.
– Baustoff für den Aufbau von Knochen und Zähnen
– zentrale Aufgabe im Energiestoffwechsel

Bedarf:
1,2 – 1,6 g/Tag

Mangelerscheinungen:
sind nicht bekannt

Vorkommen:
Milch, Eier, Getreide, Fleisch

Magnesium (Mg)

Aufgabe:
– Spielt hauptsächlich im Phosphat Stoffwechsel eine Rolle.
– reguliert die Erregbarkeit von Muskeln und Nerven

Bedarf:
300 – 400 mg/Tag

Mangelerscheinungen:
Versorgung mit Mg ist nicht immer ausreichend

Vorkommen:
Beerenobst und grünen Gemüsen

Diesen Beitrag teilen auf...

Twitter Facebook