Autor/in: B. Pafel

Das Arzneimittelgesetz schreibt vor

1. Kennzeichnung der äußeren Packung mit:

  • Chargennummer (CH. B)› für den Fall der Reklamation.
  • Wirkstoff / Menge, z. B. Acetylsalicylsäure
  • Norm Packungsgrößen: N1, N2, N3
  • Name und Anschrift des Herstellers
  • Haltbarkeitsdatum
  • Registriernummer/ Zulassungsnummer
  • Handelsname / Produktname
  • Darreichungsform (Tabletten, Dragees, Brausetabletten)

2. Packungsbeilage:

  • Hersteller
  • Name des Arzneimittels
  • Wirkstoffe
  • Weitere Bestandteile
  • Anwendungsgebiete (Indikationsgebiet)
  • Gegenanzeigen (Kontraindikation)
  • Nebenwirkungen
  • toxische Nebenwirkungen (Dosisabhängig)
  • allergische Nebenwirkungen (beruht auf Abwehrmechanismen des Körpers)
  • sekundäre Nebenwirkungen (unerwünschte Wirkung neben der Wirkung z. B. die physiologische Vernichtung der Darmbakterien bei einer Antibiotikatherapie)
  • Wechselwirkungen → Interaktionen mit anderen Mitteln
  • Art und Dauer der Anwendung
  • Antidot → Gegenmaßnahmen / Gegenmittel
  • Allg. Warnhinweise

Diesen Beitrag teilen auf...

Twitter Facebook