Autor/in: Sebastian

Gewebe Arten

Epithel Gewebe

— Definition: ein Verband von Zellen,
die inneren oder äußeren Flächen bedecken

— 3 Gruppen von Epithelgewebe —

  • Oberflächen bedeckendes Epithel
  • Drüsenepithel
  • Sinnesepithel

— Funktionen: —

  • Schutz gegen Umwelt
  • Stoffwechselfunktion (Stoffaufnahme und Abgabe)
  • Reizaufnahme = Sinnesfunktion

— 2 Arten von Drüsen: —
1.) exokrine Drüsen
• Sekrete: z. B. Schweiß, Talg, Enzyme

2.) endokrine Drüsen
• Sekrete: z. B. Hormone

— Bindegewebe —
Einteilung:

lockeres Bindegewebe

faserarm
• Vorkommen: um Organe herum, in der Unterhaut

straffes Bindegewebe

Faserreich
• Vorkommen: in Sehnen, Bändern, Gelenkkapseln, Organkapseln

Sehne = Verbindung von Muskel zum Knochen
Bänder= Verbindung von Knochen zu Knochen

— Funktion von festen Bindegeweben —
— Schutzfunktion

Stützfunktion
— Stoffwechselfunktion

— Fettgewebe —
— fett Speicherform
•Vorkommen: fast im gesamten Körper
Funktionen: Isolator, Polsterfunktion, Energiespeicher

— 2 Arten Fettgewebe —
• Baufett

dient dem Bau des Körpers und als Polstermaterial

z. B. in Handteller, Fußsohle, Gesäß
— kann kaum abgebaut werden
•Speicherfett
— dient als Energiespeicher
— Vorkommen: im Unterhautbereich, um Organe herum
— Kann abgebaut werden

— Knorpelgewebe —
• Eigenschaften:

druckfest, elastisch, widerstandsfähig, zugfest
— Vorkommen: Bandscheiben, Gelenkscheiben (Meniskus), Rippenknorpel,

Luftröhre, Bronchien, Nase, Ohrmuschel

— Knochengewebe —
• festes Stützgewebe
— Zusammensetzung: Zwischenzellsubstanz + Kalksalz + feste Fasern
•Eigenschaften: druckfest, zugfest, sehr tragfähig, umbaufähig,
kaum widerstandsfähig gegen Reibung, nicht Schneidbar

Diesen Beitrag teilen auf...

Twitter Facebook