Autor/in: Vera B.

Psychologie

» “ Kurven“ der Intelligenzentwicklung

» Haben lange Jahre, gerade in der Berufswelt, zu einem negativen Bild der Alten geführt.

Defizitmodell im Alter

Leistungen lassen im Alter nach ( speziell Intelligenzleistung)

Negatives Bild der Alters ( Abfall, Verlust, Reduktion von Fähigkeiten)

Auswirkung z.B. auf den Arbeitsmarkt

» Feststellung bei der Durchführung von verschiedenen Intelligenztests
– geistige Entwicklung verläuft in drei Phasen:

1. Phase: Anstieg geistiger Leistungsfähigkeit bis ~ 20 Jahre
2. Phase: Höhepunkt der geistigen Leistungsfähigkeit bei ~ 20 Jahre
3. Phase: Abfall der geistigen Leistungsfähigkeit ab spätestens 25 Jahre

1. Kritikpunkt am Defizit -Modell:
Unterschied zwischen flüssiger und kristallisierter Intelligenz
“ kristallisierte Intelligenz:
Altersweisheit; Sprachverständnis; Allgemeinwissen
Zuwachs im Alter ist möglich

» flüssige Intelligenz:
Schnelligkeit; Wendigkeit; Kreativität im Denken
– (häufig) Verschlechterung im Alter
Die Intelligenztests testen meist die flüssige Intelligenz
==> ältere Menschen hatten schlechtere Testergebnisse

2. Kritikpunkt am Defizit-Modell:
Geschwindigkeitsfaktor:

  • bei mehr Zeit für ältere Versuchspersonen erzielen diese bessere Testergebnisse.

3. Kritikpunkt am Defizit-Modell:
Testintelligenz sagt nichts über praktische Fähigkeiten im Alltag aus.
Bsp.: der zerstreute Professor, der “ bauernschlaue“, “ einfache“ Menschen“

4. Kritikpunkt am Defizit-Modell:
Verstand ist trainierbar!

5. Kritikpunkt am Defizit-Modell:
Art der Untersuchung:

1. Art: Querschnittsuntersuchung:

  • keine Aussagen über die Entwicklung
  • zu einem bestimmten Zeitpunkt werden Menschen unterschiedlichen Alters untersucht
  • kostengünstig
  • Aussagen über Unterschiede


2. Art: Längsschnittuntersuchung:

  • die Personen werden zu mehrmaligen Zeitpunkten untersucht
  • Aussagen über die Entwicklung
  • hohe Kosten
  • ( lange Zeiten) “ Sterblichkeitsgefahr“ der Versuchspersonen

Diesen Beitrag teilen auf...

Twitter Facebook Google+