Autor/in: Cordula

Bedeutung von Sonden für den Patienten (Probleme u. Resourcen )

Sonden = Schlauchförmige Instrumente zum Einführen in Körperhohlorgane

Körper Seele
Einschränkung (Fremdkörper)Angst
Selbständigkeit (z.B. Nasenpflege)Ekel
MundatmungIntimsphäre
BrechreizKrankheitsgefühl
Dekubitusgefahr (Nasenpflege)Unsicherheit
Therapeutische Sonden
Zum Absaugen von Sekreten und Gasen
Zur Ernährung / H 2 O
Zur Medikamentenabgabe
Magenspülungen bei Vergiftungen und Blutungen
Diagnostische Sonden
PH metrie
Gastroskopie
Gewinnung von Verdauungssekret

Charrier 0,33m

Bezeichnung

Witzel-Fistel

EintrittsstelleBauchdecke
Lage der SondeIm Magen oder Duodendum
LiegedauerWird nicht gewechselt
Ableitungs-sekretMagensaft oder Duodensaft
Ableitungs-sekret Menge/Tg. Nein
Ableitungs-sekret   Aussehen Nein
Verwendung als ErnährungssondeJa

Bezeichnung

Jegunalsonde

EintrittsstelleNase und Mund
Lage der SondeIm Jejenum
LiegedauerMehrere h, Wochen
Ableitungs-sekretDünndarminhalt
Ableitungs-sekret Menge/Tg. 2l
Ableitungs-sekret   Aussehen Bräunlich, faecal
Verwendung als ErnährungssondeJa

Bezeichnung

Sengstaken-sonde

EintrittsstelleMagen
Lage der SondeDurch Nase, evtl. Mund
LiegedauerBis zu 3 Tage
Ableitungs-sekretMagensaft, Blut
Ableitungs-sekret Menge/Tg. Mehrere 100ml
Ableitungs-sekret   Aussehen Rotblutig, Kaffeesatz
Verwendung als ErnährungssondeNein

 

Bezeichnung

Magensonde

EintrittsstelleNase oder Mund
Lage der SondeIm Magen
Liegedauer24h – 1 Jahr je nach Material; 1 Jahr Freka
Ableitungs-sekretMagensaft
Ableitungs-sekret Menge/Tg. 2l/24h
Ableitungs-sekret Aussehen Gelblich Klar
Verwendung als Ernäh-rungssondeJa

Bezeichnung

PEG

EintrittsstelleBauchdecke
Lage der SondeIm Magen oder Duodendum
LiegedauerMin. 4 Wochen, bis ca. 1 Jahr
Ableitungs-sekretMagensaft oder Duodensaft
Ableitungs-sekret Menge/Tg. Nein
Ableitungs-sekret Aussehen Nein
Verwendung als Ernäh-rungssondeJa

Medikamentencheck

Die Handhabung der einzelnen festen orlaen Medikamentenformen zur Verabreichung via Sonde, kann nach folgendem Schema erarbeitet werden:

  1. Einfache Tablette:

Mörsern oder Zerkauen sind möglich

  1. Filmtabletten, Dragee, Manteltablette
    1. Welche Funktion hat der Überzug?
  • i. Gesundheitsgefährdung bei Kontakt?
  • ii. Übler Geschmack oder Geruch?
  • iii. Lichtempfindlichkeit
  • iv. Feuchtigkeitsempfindlichkeit
  • v. Schleimhautreizend
  • vi. Säureinstabilität
  • vii. Resorption in späten Darmabschnitten
  1. Lingual-Tabletten:

Mörsern oder Zerkauen sind nicht erlaubt

  1. Retardformulierungen :

Mörsern ist nicht erlaubt; nur wenige Fertigarzneimittel erlauben eine grobe Zerkleinerung

  1. Weichgelantinekapseln und Hartgelantinekapseln :

Bei Magensaftresistentz und Retardierung

Trink- und Sondennahrungen

Präparat

Aromatisierung

Eigenschaften

Hochmolekulare, bilanzierte Diäten

Fresubin original fibre neutralbei weitgehend normaler Verdauungsleistung; ballaststoffreich
FresubinVanillezur ballaststofffreien Ernährung
FresubinNußzur ballaststofffreien Ernährung
FresubinSchokoballaststoffarm; mehr Sacharose u. weniger Oligo- / Polysaccharide als Vanille/ Nuß
nur MH: Biosorb 1500 neutralhochkalorische Trink- und Sondenernährung
nur MH: Fortimel gemischte Geschmacksr .Ergänzungsnahrung

Niedermolekulare Oligopeptiddiät

nur LUKAS: Salvipeptid liquid MCT neutralniedermolekulare Oligopeptiddiät bei schwerer Malassimilation, erhöhter Eiqweißanteil
  • Schlundrohr: zum Ausspülen des Magens (Magenspülung); Material: PVC
  • Salem Sump : Magensonde nach großen Magen-OPs ; Material: Polyurethan

Sondenmaterial

PVC

Weichmacherja
Liege-
eigenschaften
Schnell Dekubiti

Fremdkörpergefühl

Einsatzzeit24h –

max. 2-3 tage

Wann setze ich ein?alles was nicht länger als 2-3 Tage dauert
Preisunter 1DM

Polyurethan/Silikon (viel weicher)

Weichmachernein
Liege-
eigenschaften
Sehr weich ist das Material
EinsatzzeitWochen-/Jahrelang
Wann setze ich ein?alles was länger braucht

(nach großen Magen-OPs )

Preis80DM bis 130DM (PEG)
  • bis 6 Wochen reicht eine nasale Sonde
  • erst ab 6 Wochen evtl. eine PEG

Diesen Beitrag teilen auf...

Twitter Facebook Google+