Autor/in: B. Pafel

Kreislaufschock

Es gibt 4 Typen:

  • Volumenmangelschock durch Blut- oder Flüssigkeitsverluste (Erbrechen, Diarrhoe)
  • Kardiogener Schock durch Pumpschwäche des Herzens z.B. bei Herzinfarkt
  • Septischer Schock im Rahmen einer schweren bakteriellen Allgemeininfektion = Sepsis
  • Anaphylaktischer Schock Durch eine schwere allergische Reaktion z.B. auf Medikamente oder Insektengifte

Symptome:

  • blasse, feuchte, kühle Haut (kaltschweißig)
  • Hypotonie (erniedrigter RR)
  • Tachykardie
  • Flache, schnelle Atmung evtl. Dyspnoe
  • Kältegefühl, zittern
  • Bewusstseintrübung
  • Evtl. Zyanose

Maßnahmen:

  • Notarzt rufen
  • Lagerung: Schocklagerung = Oberkörper flach, Beine erhöht
  • AUSNAHME: Kardiogener Schock, hier Oberkörper aufrecht zur Herzentlastung
  • Bei Bewusstlosigkeit wenn Puls und Atmung vorhanden: Stabile Seitenlage
  • Vitalzeichen engmaschig kontrollieren (Puls, RR, Atmung, Bewusstsein)
  • Dabei bleiben, beruhigen
  • Beengende Kleidung öffnen
  • Vor Wärmeverlust schützen
  • Bestehende Blutungen stillen

Hinweise auf kardiogenen Schock:

  • Herzbeschwerden
  • Feuchte Rasselgeräusche beim Atmen
  • Gestaute Halsvenen
  • Dyspnoe
  • Zyanose

Diesen Beitrag teilen auf...

Twitter Facebook Google+