Autor/in: B. Pafel

Herz- Rhythmus- Störungen

= unregelmäßiger, zu schneller oder zu langsamer Puls = Herzschlag

Ursachen:

Herzerkrankungen z.B.

  • KHK
  • Herzinfarkt
  • Herzmuskelentzündung
  • Hoher RR
  • Schilddrüsenüberfunktion

Beim Gesunden Menschen:

  • Stress
  • Schlafmangel
  • Körperliche Überlastung
  • Kaffee, Alkohol, Nikotin
  • Fieber
  • Kaliummangel oder – überschuss

Symptome:

  • Bei leichten Herz- Rhythmus- Störungen müssen keine Symptome bestehen!
  • Herzklopfen, -stolpern, -rasen
  • Schwindel
  • Synkopen durch mangelnde Hirndurchblutung

Komplikationen:

  • Auftreten eines Angina pectoris- Anfalls
  • Oder eines Herzinfarktes bei bestehender KHK
  • Entwicklung eines Apoplex bei vorbestehender Hirnarterienverkalkung

Spezielle Herz- Rhythmus- Störungen:

  • Tachykardie
  • Bradykardie
  • Extrasystolen
  • Absolute Arrhythmie = völlig unregelmäßiger Pulsschlag

WICHTIG:

Bei Herzrhythmusstörungen den Puls immer 1 Minute durchzählen!

Diagnostik:

  • Krankheitszeichen
  • EKG
  • Ursachenforschung

Therapieprinzipien:

  • Ursachen ausschalten!

Allgemeine Maßnahmen:

  • Stressabbau
  • Erlernen von Entspannungstechniken
  • Genügend Schlaf
  • Meiden von Nikotin, Kaffee und Alkohol

Medikamentöse Therapie:

  • z.B. Beta- Blocker
  • z.B. Calciumantagonisten

Nicht unproblematisch, da sie selber Herzrhythmusstörungen auslösen können!

  • Herzschrittmacher bei sehr langsamen Herzschlag und / oder langen Herzaussetzern

Diesen Beitrag teilen auf...

Twitter Facebook Google+