Autor/in: Heidi Lachnitt

Spiegelbilder

Manchmal während des Dienstes
schaue ich in einen Spiegel
um zu sehen ob das Gesicht dort
wirklich noch meines ist,

ob es wirklich mein Mund war
der gerade in scharfen Ton
mit einer alten Dame gesprochen hat,

ob es wirklich meine Augen sind
die eben weggesehen haben
um den Wink des alten Herrn nicht zu sehen,

ob es wirklich meine Ohren sind
die sich verschlossen haben
vor dem ständigen Rufen und Schreien.

Ich sehe in den Spiegel und mich fröstelt
habe ich wirklich aufgegeben,
mich dem Zeitdruck unterworfen?

Mir wird heiß
und ich gehe zu der alten Dame
und rede mit ihr und höre ihr zu,
ich fahre den alten Herrn zum Kiosk
damit er einkaufen kann
und ich gehe zu denen,
die rufen und schreien vor Langeweile
und singe ein paar Lieder mit ihnen.

30 Minuten gestohlene Zeit
aber ich kann mich wieder
im Spiegel sehen.

Diesen Beitrag teilen auf...

Twitter Facebook Google+