Autor/in: MRM

Meditation und Betrachtung

>Objektive Betrachtung
– abendländliche christl. Tradition
– Objekte der Außenwelt (Natur, Bilder, Symbole)

– kann in Kombination mit verschiedenen
ElementenInnenmeditation
– östliche Tradition
– Konzentration auf das eigene
Innere (Zen, Yoga)
– Findung des inneren Punktes

» Im engeren Sinne

Eine Methode durch gezielte Übungen und Verhaltensweisen zur inneren Sannlung zu kommen.
3 Elemente der Verhaltensweise:
Konzentration
Haltung
Atmung

» Meditationsraum

» Medium: Natur als Dia; Konzentration auf Objekt richten, gut sichtbar
» Vorgehensweise:
1. Analyse: kurze Beschreibung des Objekt
2. Betrachtung: Was sieht man? Wo, wie
3. Identifikation: An was wird man erinnert? Welche Stimmung?

» Hilfsfragen

Was ist mir als erstes eingefallen?
Wohin richtet es mein Auge immer wieder?
Was löst das Bild für Reaktionen aus?
Gibt es etwas, wo ich mich wiederfinde?
Was ist mir auf diesem Bild wichtig?
Welchen Namen würde ich diesem Bild geben?
Wo würde ich das Bild aufhängen?

» Betrachtungsstunde

I) Begrüßung
II) Lied, gemeinsam singen
III) Hinführung (Thema, Begründung, Einladung)
IV) Präsentation des Gegenstandes 1. Analyse
2. Betrachtung
3. Identifikation a) Fragen /Impulse
b) Zusammenfassen der
Gedanken
c) Lied
V) Zusammenfassung (Gedicht, Lied, Musik, bleibendes Element)

Diesen Beitrag teilen auf...

Twitter Facebook Google+