Autor/in: Kathrin

Gymnastikstunde Wandertag

Wir möchten Euch zu unserer Gymnastikstunde zum Thema Wandertag begrüßen und
hoffen das es Euch spaß macht.

Alle fläzen sich auf ihren Stuhl. … So los geht es …

Der Tag beginnt – wie jeder Tag- im Bett. Sie (gähnen), strecken und räkeln sich ausgiebig.
Sie stehen auf und machen erst einmal ihre Morgentoilette. (gerade hinsetzen)
Was macht ihr morgens alles?  Vorschläge bitte, einer nach dem anderen!

  1. Zähneputzen
  2. waschen
  3. abtrocknen
  4. eincremen
  5. Haare kämmen
  6. anziehen
  7. Deo auflegen

Oh jetzt schwimmt das bad nun müssen wir erst noch ein wenig den Boden trocken wischen. (Wischbewegungen machen)
Nun können wir frühstücken gehen, trinken eine Tasse Kaffee und essen ein Brötchen.
Das Frühstück ist beendet und nun geht es los, wir schnappen uns unseren Rücksack und werfen ihn
über die Schulter. Wir schließen die Tür hinter uns zu und gehen los mit einem Lied auf den Lippen:
Im Frühtau zu Bergegehen nicht vergessen!
Wir kommen an eine kleine Lichtung  und nutzen diese Wiese um ein paar Übungen zu machen.

Gymnastik!!

Wir fangen mit den Fingern an!
Fingertanz:
Finger und HandübungenLege den Daumen der linken Hand gegen den Zeigefinger der rechten Hand.
Finger und HandübungenNun drehst du sie so gegeneinander, dass sich die Spitzen vom anderen Daumen und Zeigefinger ebenfalls berühren.
Finger und HandübungenDie erste Fingerverbindung wird wieder gelöst und die neue Verbindung wird nun so gedreht, dass sich der freie Daumen wieder mit dem freien Zeigefinger trifft.

gestreckter Finger:
Finger und HandübungenErst einmal ballt ihr die Hand zur Faust. Jetzt strecke nacheinander jeden Finger allein nach oben. Erst den Daumen, dann den Zeigefinger, den Mittelfinger…
Tipp: Halte die restlichen Finger mit dem Daumen fest!
Nach 8 Durchgängen mit der anderen Hand!

Fingerspiel „Vögel“
Nun setzen wir uns einem Partner gegenüber und machen mit euch ein Fingerspiel, also gut aufgepasst:

Alle meine Fingerlein wollen heute Vögel sein. beide Hände zeigen und mit den Fingern wackeln
Sie fliegen hoch, sie fliegen nieder,                         auf und ab zappeln
sie fliegen fort, sie kommen wieder.                        auseinander und wieder zusammen zappeln
sie bauen sich im Wald ein Nest                             mit den Händen auf dem Kopf des Nachbars landen
dort schlafen sie dann tief und fest.                         über die Haare streichen

Bleibt so sitzen, es geht weiter! mit dem störrischen Finger
Zuerst streckt eure Arme aus und lege sie überkreuz aufeinander. Finger und Handübungen
Nun legt die Handflächen zusammen und verschränke die Finger miteinander. Finger und Handübungen

Jetzt kommt der schwierigste Teil:
Ihr müsst eure überkreuz verschränkten Hände vor die  Brust nach oben drehen. Finger und HandübungenFinger und Handübungen
Nun soll dein Partner auf irgendeinen deiner Finger zeigen, allerdings ohne ihn zu berühren –
und ihr müsst versuchen gerade diesen Finger zu bewegen! Finger und Handübungen

Ä ausschütteln!

So wir hoffen Eure Finger sind nun locker, ihr könnt so sitzen bleiben und wir kommen zu den Armen:
Gerade hinsetzen

  1. Arme seitlich ausstrecken und halten (5 s) & runter …» 8x
  2. Arme seitlich ausstrecken, rechte Hand auf die Schulter und halten(5 s) & runter … » 8x
  3. Arme seitlich ausstrecken, linke Hand auf die Schulter und halten (5 s) & runter … » 8x
  4. Luftboxen nach rechts mit kraft » 8x
  5. Luftboxen nach links mit kraft » 8x
  6. Luftboxen nach oben mit kraft » 8x
  7. Luftboxen nach unten mit kraft » 8x
  8. Arme seitlich ausstrecken und einen Hampelmann machen (nach oben- nach unten) » 8x

Stuhl umdrehen & Zeitung verteilen

  1. Arme nach vorne ausstrecken und Ellenbogen anwinkeln » 8x
  2. Zeitung von der rechten Hand in die linke Hand hinterm Rücken geben » 8x

Ä ausschütteln!

So nun kommen wir zum Kopf!
Gerade hinsetzen

  1. Kopf nach rechts drehen, halten (5 s), Ausgangsposition » 8x
  2. Kopf nach oben strecken, halten (5 s), Ausgangsposition » 8x
  3. Kopf nach links drehen, halten (5 s), Ausgangsposition » 8x
  4. Kopf nach unten senken, halten (5 s), Ausgangsposition » 8x
  5. hand an den Hinterkopf legen und gegen die Hand drücken » 8x
  6. Hand unter das Kien legen und das Kien in die Hand drücken » 8x

Ä ausschütteln!
Für die Schultern wollen wir auch was tuen!
Gerade hinsetzen

  1. Arme nach vorne, Ellenbogen angewinkeln, die Schultern nach vorne kreisen » 8x
  2. Arme nach vorne, Ellenbogen angewinkeln, die Schultern nach hinten kreisen » 8x
  3. Schulter hochziehen und halten (5 s) » 8x
  4. Schultern nach vorne ziehen und halten (5 s) » 8x
  5. Schultern nach hinten drücken und halten (5 s) » 8x
  6. rechte Schulter hochziehen, die linke Schulter runterdrücken, halten (5 s) » 8x
  7. linke Schulter hochziehen, die rechte Schulter runterdrücken, halten (5 s) » 8x

Ä ausschütteln!

Der Rumpf soll auch nicht außer Acht gelassen werden!
Gerade hinsetzen & Stuhl umdrehen » Partnerübungen

  1. den Partner an den Händen bzw. Armen anfassen und ziehen, aber nicht so doll! » 8x
  2. den Partner an den Händen bzw. Armen anfassen, den Partner zu sich heranziehen

und halten (5 s) und lösen / im Wechsel » 8x

  1. Partner überkreuz anfassen und ziehen, aber nicht so doll! » 8x
  2. den Partner an den Händen bzw. Armen überkreuz anfassen,

die eine Seite des Partners zu sich heranziehen und halten (5 s) und lösen / im Wechsel » 8x
Stuhl umdrehen & Zeitung nehmen

  1. Zeitung mit beiden Händen greifen und Arme nach oben, Rumpf nach rechts drehen,

halten (10 s) » 8x

  1. Zeitung mit beiden Händen greifen und Arme nach oben, Rumpf nach links drehen,

halten (10 s) » 8x

  1. Zeitung mit beiden Händen greifen und Arme nach vorne, Arme gehen nach rechts,

Knie nach links, halten (10 s) » 8x

  1. Zeitung mit beiden Händen greifen und Arme nach vorne, Arme gehen nach links,

Knie nach rechts, halten (10 s) » 8x

  1. Zeitung mit beiden Händen greifen und Arme nach oben, halten, nach vorne halten, nach unten halten (jeweils 5 s) » 8x

Ä ausschütteln!

Nun widmen wir uns den Beinen zu!
Gerade hinsetzen

  1. beide Beine hoch, halten (5 s) , runter » 8x
  2. rechtes Beine hoch, halten (5 s) , runter » 8x
  3. linkes Beine hoch, halten (5 s) , runter » 8x
  4. beide Beine hoch und nun das rechte Bein über das linke Bein kreuzen » 8x
  5. beide Beine hoch und nun das linke Bein über das rechte Bein kreuzen » 8x
  6. beide Beine hoch und nach links und rechts schwingen
  7. rechtes Bein hoch und nach außen drehen » 8x
  8. linkes Bein hoch und nach außen drehen » 8x
  9. rechtes Bein hoch und nach innen drehen » 8x
  10. linkes Bein hoch und nach innen drehen » 8x
  11. Alle mal langsam stampfen und schneller, schneller….

Ä ausschütteln!

Zu guter letzt kommen wir zu unseren Füßen!
Gerade hinsetzen

  1. beide Beine hoch, im Wechsel langsam die Füße hoch und runter » 8x
  2. Beine rechts hoch, im Wechsel langsam den Fuß hoch und runter » 8x
  3. Beine links hoch, im Wechsel langsam den Fuß hoch und runter » 8x
  4. Beine rechts hoch, Fuß anziehen, halten (5 s) » 8x
  5. Beine links hoch, Fuß anziehen, halten (5 s) » 8x
  6. Fuß aufstellen, Hacken anheben und dabei auf den Ballen drücken

(Gewicht nach vorn verlagern) halten (5 s) » 8x

  1. rechter Fuß Tippbewegungen mit den Zehnspitze » 8x
  2. linker Fuß Tippbewegungen mit den Zehnspitze » 8x
  3. Zehen spreizen- schließen » 8x

Ä ausschütteln!

So nun ist es aber erstmal Zeit weiter zu gehen, immerhin wollen wir noch auf dem Gipfel
ankommen bevor es dunkel wird. Also marschieren wir los und singen dazu das Lied
„ Das Wandern ist des Müllers Lust“.
Wir haben es geschafft! Wir stehen auf dem Gipfel und sehen uns um, nach rechts– nach links.
Da steht ja eine Bank und wir setzen uns bequem darauf und lehnen uns zurück.

Musik anmachen und mit ruhiger Stimme vorlesen:
Ihr seid froh, dass ihr es geschafft habt.
Jetzt können wir die Beine ausstrecken und uns ausruhen.
Ihr könnt die Augen schließen.
Wir sind auf dem Gipfel angekommen und sehen sich um.
Der Blick schweift in weite Fernen, der Himmel ist klar und rein.
Der Horizont ist weit.
Die Sonne wärmt euer Gesicht und der leichte Wind fächelt euch Kühlung zu.
Ihr räkelt und streckt euch, ballt die Fäuste und gähnt– der Tag hat euch wieder!

Ihr seht euch um und seht noch viele andere Mitwander und Mitwanderinnen.
Und mit denen könnt ihr doch eigentlich ein kleines Spiel machen.
Ihr findet in einem Papierkorb eine zurückgelassene Zeitung –Zeitung holen-,
knäult sie zu einem Ball zusammen und habt ein Spielgerät.
„Ball“ werfen, fangen – eventuell noch einen zweiten hinzu!

Aber nun geht es wieder nach Hause und damit es nicht so langweilig ist, singen wir das Lied:
Herr, deine Liebe“.

Und jetzt sind wir wieder zu hause angekommen und gehen in den Garten,
da das Wetter noch so schön ist und spielen nun „Ich sitze im Grünen“.
Es geht folgender maßen:
alle sitzen im Kreis, jedoch ein Stuhl ist leer (1Stuhl dazu holen)
Derjenige, der links von dem Stuhl sitzt, setzt sich auf diesen freien Stuhl und sagt: „Ich sitze“
Der nächste Mitspieler rutscht weiterhin auf nach den nächsten freien Stuhl und sagt: „ im Grünen“.
Der nächste rutsch auf und sagt: „und wünsche mir“. Der nächste rutscht auf und sagt:
„ganz heimlich ….(Name) herbei“. Der Mitspieler verlässt seinen Stuhl und setzt sich auf den
freien Stuhl. Dann ist wiederum ein neuer Stuhl frei und das ganze fängt von vorne an.

Stille Post: „Das war unsere Gymnastikstunde, wir bedanken uns bei Euch fürs mitmachen!“

Fingertanz

Wenn du dich gerade langweilst, kannst du ja mal den Fingertanz trainieren: Finger und HandübungenLege den Daumen der linken Hand gegen den Zeigefinger der rechten Hand.Finger und HandübungenNun drehst du sie so gegeneinander, dass sich die Spitzen vom anderen Daumen und Zeigefinger ebenfalls berühren.Finger und HandübungenDie erste Fingerverbindung wird wieder gelöst und die neue Verbindung wird nun so gedreht, dass sich der freie Daumen wieder mit dem freien Zeigefinger trifft.Finger und HandübungenWenn du viel übst, kannst du bald ganz schnell mit deinen Fingern „tanzen“!

Gestreckte Finger

Wie beweglich sind deine Finger? Ich dachte ja eigentlich, dass diese Übung ganz leicht sei, aber dann habe ich doch ziemlich geturnt mit meine Fingern! Finger und HandübungenErst einmal ballst du deine Hand zur Faust – klar, das ist noch einfach! Jetzt strecke nacheinander jeden Finger allein nach oben. Erst den Daumen, dann den Zeigefinger, den Mittelfinger… Welcher Finger ist für dich am schwersten zu strecken? Kleiner Tipp: Halte die restlichen Finger mit dem Daumen fest! Nach fünf Durchgängen übe mit der anderen Hand! Wenn du schließlich fit bist, probiere es mit beiden Händen gleichzeitig!

Glockenschwengel

Dieser Trick sieht ein bisschen kompliziert aus, aber du bist bestimmt gelenkig genug! Finger und HandübungenLege deine Hände gegeneinander und kreuze die Mittelfinger so, dass der rechte vor dem linken Finger liegt.Finger und HandübungenNun musst du deine Handflächen in entgegengesetzte Richtung verdrehen: die rechte Hand nach hinten, die linke nach vorn, die Mittelfinger bilden dabei den Drehpunkt. Wichtig ist, dass du die Handflächen ganz flach hältst, sonst gibt es „Fingersalat“!Finger und HandübungenHast du das geschafft, dann kannst du deine Mittelfinger wie Glockenschwengel in den Handflächen bewegen.
Fingerspiele:
Vögel   
Alle meine Fingerlein wollen heute Vögel sein. beide Hände zeigen und mit den Fingern wackeln
Sie fliegen hoch, sie fliegen nieder, auf und ab zappeln
sie fliegen fort,sie kommen wieder. auseinander und wieder zusammen zappeln
sie bauen sich im Wald ein Nest mit den Händen auf dem Kopf des Nachbars landen
dort schlafen sie dann tief und fest. über die Haare streichen

Partnerübungen

Der richtige Finger

Diese Übung ist für zwei Spieler. Einer von euch faltet die Hände wie auf dem Bild. Der andere zeigt nun auf einen Finger, der angehoben werden soll. Die Finger dürfen dabei nicht berührt werden! Finger und HandübungenSchwieriger wird es noch, wenn der Mitspieler nur noch sagt, welcher Finger bewegt werden soll, also „linker Zeigefinger“ oder „rechter Ringfinger“ und so weiter…

Der störrische Finger

Dieser Trick ist wirklich verblüffend! Du brauchst dazu einen Mitspieler. Zuerst strecke deine Arme aus und lege sie überkreuz aufeinander.Finger und HandübungenNun lege die Handflächen zusammen und verschränke die Finger miteinander. Finger und HandübungenJetzt kommt der schwierigste Teil: Du musst deine überkreuz verschränkten Hände vor deiner Brust nach oben drehen. Finger und Handübungen           Finger und HandübungenNun soll dein Mitspieler auf irgendeinen deiner Finger zeigen, allerdings ohne ihn zu berühren – und du musst versuchen gerade diesen Finger zu bewegen! Nichts leichter als das?
Finger und HandübungenProbiert es gleich mal aus – ihr werdet euch wundern!
Im Frühtau zu Berge

Im Frühtau zu Berge wir gehn, vallera,
es grünen die Wälder, die Höhn, vallera.
|: Wir wandern ohne Sorgen singend in den Morgen
noch ehe im Tale die Hähne krähn. 😐

Ihr alten und hochweisen Leut‘, vallera,
ihr denkt wohl, wir sind nicht gescheit, vallera ?
|: Wer sollte aber singen, wenn wir schon Grillen fingen
in dieser herrlichen Sommerzeit! 😐

Werft ab alle Sorgen und Qual, vallera,
und wandert mit uns aus dem Tal, vallera !
|: Wir sind hinausgegangen, den Sonnenschein zu fangen
Kommt mit und versucht es auch selbst einmal. 😐

Das Wandern ist des Müllers Lust

1. Das Wandern ist des Müllers Lust,
das Wandern ist des Müllers Lust
das Wandern.
Das muss ein schlechter Müller sein,
dem niemals fiel das Wandern ein,
dem niemals fiel das Wandern ein,
das Wandern.

2. Vom Wasser haben wir’s gelernt,
vom Wasser haben wir’s gelernt,
vom Wasser.
Das hat nicht Ruh bei Tag und Nacht,
ist stets auf Wanderschaft bedacht,
ist stets auf Wanderschaft bedacht,
das Wasser.

3. Das sehn wir auch den Rädern ab,
das sehn wir auch den Rädern ab,
den Rädern,
die gar nicht gerne stille stehn
und sich mein Tag nicht müde drehn,
und sich mein Tag nicht müde drehn,
die Räder.

4. Die Steine selbst, so schwer sie sind,
Die Steine selbst, so schwer sie sind,
die Steine,
sie tanzen mit den muntern Reih?n
und wollen gar noch schneller sein,
und wollen gar noch schneller sein,
die Steine.

5. 0 Wandern, Wandern, meine Lust,
0 Wandern, Wandern, meine Lust,
o Wandern!
Herr Meister und Frau Meisterin,
lasst mich in Frieden weiterziehn,
lasst mich in Frieden weiterziehn,
und wandern!

Herr, deine Liebe

Herr, deine Liebe ist wie Gras und Ufer,
Wie Wind und Weite und wie ein Zuhaus.
Frei sind wir, da zu wohnen und zu gehen.
Frei sind wir, ja zu sagen oder nein.

Herr, deine Liebe ist wie Gras und Ufer,
Wie Wind und Weite und wie ein Zuhaus.

Wir wollen Freiheit, um uns selbst zu finden,
Freiheit, aus der man etwas machen kann.
Freiheit, die auch noch offen ist für Träume,
Wo Baum und Blume Wurzeln schlagen kann.

Herr, deine Liebe ist wie Gras und Ufer,
Wie Wind und Weite und wie ein Zuhaus.

Und dennoch sind da Mauern zwischen Menschen,
Und nur durch Gitter sehen wir uns an.
Unser versklavtes Ich ist ein Gefängnis
Und ist gebaut aus Steinen unsrer Angst.

Herr, deine Liebe ist wie Gras und Ufer,
Wie Wind und Weite und wie ein Zuhaus.

Herr, du bist Richter. Du nur kannst befreien.
Wenn du uns freisprichst, dann ist Freiheit da.
Freiheit, sie gilt für Menschen, Völker, Rassen,
Soweit wie deine Liebe uns ergreift.

Herr, deine Liebe ist wie Gras und Ufer,
Wie Wind und Weite und wie ein Zuhaus.

Diesen Beitrag teilen auf...

Twitter Facebook Google+