Autor/in: B. Pafel

Pankreashormone / Diabetes

  • Pankreashormone: Bildung der Hormone im Inselgewebe der Bauchspeicheldrüse
  • In den Alphazellen (ca. 20 % der Inselzellen) findet die Bildung von Glucagon statt.

Glucagon ist der Gegenspieler von Insulin. Es steigert den Glycogenabbau in der
Leber und hebt so den Blutzuckerspiegel an.

Indikation (Ind.):
– hypoglycämische Zustände

  • In den Betazellen (ca. 80 % der Inselzellen) findet die Insulinbildung (Insulin = Eiweißmolekül) statt.

Aufgaben vom Insulin:

  • Aufnahme von Zucker in die Zellen
  • Aufnahme von Aminosäuren in Körperzellen
  • Steigert die Glucoseverbrennung im Körper
  • Erhöht die Glykogenbildung » Glycogen ist der Zuckervorrat in der Leber
  • Fördert den Aufbau von Fetten aus Glucose
  • Hemmt die Umwandlung von Eiweißen zu Glucose

Ziel:

  • Der Blutzuckerspiegel (Glucosespiegel) wird gesenkt

Diabetes mellitus: Insulinmangel, 2 Typen bekannt

Typ I:
Absoluter Insulinmangel » immer spritzen
Behandlungsmöglichkeiten: Insulin muss zugeführt werden

Typ II:
“Altersdiabetes”

  • relativer Insulinmangel

Behandlungsmöglichkeiten: Diät und Bewegung

Folgekrankheiten: Mikroangiopathien (Mikroblutungen), Makroangiopathien (Atherosklerose), Diabetischer Fuß

Insulin: Eiweiß aus 2 Aminosäureketten, empfindlich, siehe auch Handhabung !

Herkunft:

  • Rinderinsulin
  • Schweineinsulin
  • Humaninsulin (aus Schweineinsulin oder Gentechnologisch
  • Analoginsulin (synthetisches Insulin)

» 2 vertauschte Aminosäuren im Gegensatz zum menschlichen Insulin

Insulinarten:

  • Normal (Alt) – Insulin
  • Klares Insulin
  • Auch i.v. zu geben (bei Koma)

Wirkungseintritt: ca. 15 – 30 Min.
Wirkungshöhepunkt: nach ca. 2 h
Wirkungsdauer: ca. 4 -6 h

Beispiele:
(H)-lnsulin Hoechst®, H-Tronin®, Huminsulin® Normal, Insulin Actrapid®, Insulin- Velasulin®,

Depotinsuline:

Insulin ist an den Trägerstoff gebunden, wird nur langsam freigesetzt = Wirkungseintritt verzögert.

  • Trübe Lösung
  • Nur s.c. zu geben

NPH-lnsuline: Wirkungseintritt ca. 45-60 min
Wirkungsmaximum ca. 4-6 h
Wirkungsdauer ca. 10-12 h

Zinkinsuline: ca. 30-150 min.
ca. 6 – 8 h
ca. 8-20 h

Surfeninsuline: ca. 30 -45 min.
ca. 2-6 h
ca. 14-18 h

NPH- Insuline = NPH neutrales Protamin Hagedorn:
Protaphan HM Novo Nordisk®, Huminsulin Basal Lilly®, Insulatard (H) Novo Nordisk®,
Berlinsulin Basal®, Basal-H-Hoechst®

Zinkverzögerte Insuline mit mittlerer Wirkungsdauer:
Insulin Monotard HM Novo Nordisk®, Insulin Rapitard novo Nordisk®(Rind/Schwein)
Insulin semilente Novo Nordisk® (Schwein), Huminsulin long Lilly®,

Zinkverzögerte Insuline mit langer Wirkungsdauer:
Insulin Ultratard HM Novo Nordisk®, Insulin Ultralente Novo Nordisk®, Insulin lente Novo Nordisk®
Stufeninsuline:
Depot Insulin Hoechst® (Rind, Schwein), Komb Insulin Hoechst® (Rind/Schwein)

Mischinsuline aus Normalinsulinen und NPH-lnsulinen:

» erster Wert steht für Altinsulin, der zweite Wert für Depot Insulin
Mischung aus Normalinsulin und (Depot) NPH Insulinen
Beispiele:
Insulin Actraphane® HM 10/90, 20/80, 30/70, 40/60, 50/50
Berlinsulin® H 1 Öl 90, 20/80, 30/70, 40/60, 50/50

Analoginsuline:

sind nicht mit den natürlichen Insulinen identisch. Im Vergleich zu menschlichem Insulin werden 2 Aminosäuren vertauscht

» sehr schnell wirkend, wirkt schneller als das menschliche Insulin
Wirkungseintritt: ca. 10-15 min
Wirkungshöhepunkt: nach ca. 1 h
Wirkungsdauer: ca. 2 -3 h, unabhängig von der Dosis !
Mit humanen NPH- und Zinkverzögerten Insulinen mischbar
Humaninsuljn-Analoga: Humalog ® Lilly

Handhabung:

  • Kühl lagern
  • Aufbewahrung für ~ 6 Wochen bei Raumtemperatur
  • Nicht dem Sonnenlicht aussetzen » zerstört das Insulin
  • Nicht einfrieren
  • Depot / Mischinsuline nicht schütteln, nur schwenken
  • Schlieren im Normalinsulin » verwerfen!

Insulinpumpen:

  • s.c. Katheter
  • Abgabe von Insulin durch die Pumpe
  • Abgabe auf Anforderung des Patienten

Diesen Beitrag teilen auf...

Twitter Facebook Google+