Autor/in: B. Pafel

Orale Antidiabetika

Sulfonylharnstoffe

Wirkung:

  • Erhöhte Freisetzung von Insulin aus der Bauchspeicheldrüse
  • Schlechte Compliance )Compliance wird definiert als „die Bereitschaft und die Fähigkeit der Patienten, sich an die vereinbarten oder vom Arzt verordneten Maßnahmen zu halten“.)

Ind:

  • Typ II – Diabetes, wenn eine Diät nicht ausreicht.

NW:

  • Hypoglycämien
  • Appetitanregend
  • Übelkeit
  • Blutbildschäden
  • Anämie

Wechselwirkungen:

  • z.B. mit Marcumar
  • Beta- Blocker
  • Antibiotika
  • Cortison
  • Diuretika

Glibenclamid (Euglucon®): Einnahme 30 Minuten vor dem Frühstück, Gefahr von
Hypoglycämie.

Glimepirid (Amaryl®): Es kann direkt gegessen werden.

  • Metformin (Diabesin®, Diabetase®, Glucophage retard®, Mescorin®)

Wirkung:

  • senkt die Glucosefreisetzung aus der Leber
  • verbessert die Insulinwirkungen an den Zellen
  • verbessert den Fettstoffwechsel (Blutfettwerte)

Ind:

  • Typ II – Diabetes (besonders geeignet für übergewichtige Diabetiker)

NW:

  • Apetittzügelnder Effekt
  • Magen- Darm- Störungen
  • Laktatatazidose (Störung im Milchsäurestoffwechsel » Übersäuerung » dann Abbruch der Therapie

Symptome:

  • Muskelkrämpfe
  • Magen- Darm- Störungen
  • Koma
  • Glucosidasehemmer (begleitender Einsatz)

Wirkung:

  • Zucker aus der Nahrung wird langsamer in das Blut aufgenommen

» Verringerte Kohlenhydratspaltung im Darm (zu Glucose)
» Weniger BZ- Spitzen

Ind:

  • Unterstützende Behandlung des Typ II – Diabetes

NW:

  • Blähungen
  • Darmgeräusche
  • rev. Leberenzymanstieg

Glucobay® (Acarbose®)
Miglitol (Diastabol®)

Insulin-Sensitizer

Wirkung:

  • verringert die Insulinresistenz der Zellen, das Insulin kann besser wirken » Blutzuckersenkend

Ind:

  • Typ II – Diabetes

NW:

  • Flüssigkeitsretention (Ödeme)
  • Gewichtszunahme
  • Kopfschmerzen
  • Infekte der oberen Luftwege

Pioglitazon (ACTOS®)
Rosiglitazon(Avandia®)

Diesen Beitrag teilen auf...

Twitter Facebook Google+