Autor/in: B. Pafel

Magen- Darm- Trakt

  • Ulcuskrankheiten

Ansatzpunkt:

  • Verminderung der Magensäure
  • Antazida (gegen Säure)

Wirkung:

  • Binden / Neutralisieren die Magensäure

Indikationen:

  • Sodbrennen
  • Gastritis
  • Geschwüre
WICHTIG:
  • Zeitversetzt zu anderen Medikamenten geben!

Beispiele:

  • Maaloxan®
  • Renni®
  • Talcid®
  • Graviscon®

Filmbildner

Wirkung:

  • Bildung eines Schutzfilms auf der Geschwüroberfläche

Dosierung:

  • 4 g / Tag

Nebenwirkungen:

  • Obstipation

Beispiele:

  • Sucrabest® (Sucralfat)
  • Ulcogant ®
  • H- 2- Blocker (H = Histamin)

Wirkung:

  • Histamin- 2- Rezeptoren werden blockiert

» Die Magensäureproduktion wird gehemmt

Nebenwirkungen:

  • Kopfschmerzen
  • Schwindel, Übelkeit
  • Durchfälle oder Obstipation

Ältere Patienten:

  • Halluzinationen
  • Verwirrtheit

Beispiele:

  • Tagamet® (Cimetidin)
  • Sostril®, Zantic® (Ranitidin),
  • Ganor®, Pepdul® (Famotidin)
  • Roxit® (Roxatidin)

Protonenpumpenhemmer (Protonen = Magensäure)

Wirkung:

  • Hemmung der Protonenpumpen, die Protonen in den Magen pumpen = Hemmung der Magensäureproduktion (100 % Hemmung möglich)

Nebenwirkungen:

  • Kopfschmerzen
  • Magenschmerzen
  • Verdauungsstörungen
  • Müdigkeit
  • Schwindel
  • Gynäkomastie

Beispiele:

  • Antra®, Nexium® (Oneprazol)
  • Pantrozol®, Rifun® (Pantrozol)
  • Lansoprazol ® (Agopoton)

Anwendung:

  • Antra® Mups und
  • Nexium® Mups

dürfen bei der Anwendung nicht zerstoßen / gemörsert werden. Die Mikropellets werden in Wasser suspendiert und in die Sonde gegeben!

Prostandin- E- Derivate

Wirkung:

  • Erhöhen die Schleimproduktion im Magen (Schutzfilm)
  • Steigern die Durchblutung der Magenschleimhaut
  • Hemmen in hoher Dosierung die Magensäurefreisetzung

aber:
erhebliche Nebenwirkungen:

  • Bauch- und Magenkrämpfe
  • Durchfälle
  • Übelkeit
  • Kopfschmerzen

Kontraindikationen:

  • Schwangerschaft

Beispiel:

  • Cytotec ® (Misoprostol)

Pflanzliche Präparate

Anwendung:

  • bei leichten Schmerzen

Wirkung:

  • entkrampfend
  • leicht entzündungshemmend
  • entblähend

Beispiele:

  • Kamille, Pfefferminz, Melisse, Kümmel, Fenchel, Anis
  • Fertigpräparat Iberogast®
  • Helicobactor pylori
  • verursacht Magen- Darmgeschwüre
  • Eradikation (= Ausmerzen) von Helicobactor pylori mit Antibiotika und Protonenpumpenhemmer
  • Dauer der Therapie: 7 Tage

Schema:

Protonenpumpenhemmer2 x täglich
Clarithromycin (Antibiotika) 250 – 500 mg2 x täglich
Amoxicillin (Antibiotika) 1 g2 x täglich
Diesen Beitrag teilen auf...

Twitter Facebook Google+